Ergänzung zur Datenschutzerklärung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Für die Einreichung von Bewerbungen wird kein Bewerbungsportal verwandt, sondern die Bewerbungen verbleiben ausschließlich in der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V. - VSU. Es werden im Verfahren, die von Ihnen angegebenen Daten verarbeitet – wie z. B.
o    Anrede
o    Vor- und Nachname
o    E-Mail-Adresse
o    Telefonnummer
o    Mobilnummer
o    Anschrift
o    Bewerbungsunterlagen und weitere Dokumente
o    Bemerkungstext

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung ist für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist § 26 Abs. 1 BDSG bzw. Art. 88 DSGVO in Verbindung mit dem nationalen Recht.

Sollte ein abgelehnter Bewerber eine Einwilligung für die weitere Speicherung seiner Daten abgegeben haben, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

3.  Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Datenverarbeitung liegt in der Abwicklung des Bewerbungsmanagements. Die Daten sind notwendig, um das Bewerbungsverfahren durchlaufen zu können.

4.  Dauer der Speicherung
Die Bewerberdaten werden 6 Monate nach Ende eines konkreten Besetzungsverfahren gelöscht, es sei denn, der Bewerber (w/m) wird in ein Arbeitsverhältnis übernommen oder wünscht die Löschung seiner Daten explizit vorher. Befindet sich der Bewerber (w/m) darüber hinaus zeitgleich in weiteren Stellenbesetzungsverfahren, richtet sich die Löschung der Bewerberdaten nach dem Abschluss des zuletzt beendeten Besetzungsverfahrens.
Bewerberdaten aus Initiativbewerbungen werden 6 Monate nach Mitteilung über fehlende Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Verbandes gelöscht.
Die Aufnahme und Speicherung von Bewerberdaten im Talent- bzw. Bewerberpool zum Zwecke der Prüfung für zukünftige Stellenbesetzungen geschieht nur mit dem eigens zu diesem Zwecke gegebenen Einwilligung des Bewerbers (w/m) und führt nach 12 Monaten ab dem letzten Kontakt zur Löschung der Bewerberdaten, es sei denn, der Bewerber (w/m) wird in ein Arbeitsverhältnis übernommen oder stimmt einer Aktualisierung und längeren Speicherung der Bewerberdaten explizit zu.
 
5.  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Bewerber (w/m) hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann schriftlich oder per E-Mail gegenüber der in Punkt I genannten Stelle mit Wirkung für die Zukunft erfolgen. Der Widerruf kann auch direkt an die Personalabteilung des Verbandes unter kontakt@vsu.de gerichtet werden.

Verantwortlicher und Diensteanbieter; Datenschutzbeauftragter
Für die Internetseiten (nachfolgend auch: Website / Internetportal) der VSU unter der Domain »vsu.de« ist die
Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V., Saarbrücken
Harthweg 15, 66119 Saarbrücken (DE),
Telefon: +49 / 681 / 9 54 34 – 0,
E-Mail: kontakt@vsu.de
(im Text auch: wir/uns) verantwortlich.

Unsere externe Datenschutzbeauftragte:
Verimax GmbH, Warndtstr. 115, 66127 Saarbrücken (DE)
E-Mail: ext.datenschutzbeauftragterverimax.de
Stand der Datenschutzerklärung: Juli 2018 – komplette Fassung unter; http://www.vsu.de/datenschutz

© Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände e. V.