Archiv
Presse  
Termin  
Rundschreiben  
Veroeff  
21.06.2006
Familienfreundliche Personalpolitik
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung gewinnt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf immer mehr an Bedeutung. Bleibt es bei der niedrigen Geburtenrate und der relativ geringen Erwerbstätigenquote von Frauen, werden unsere Unternehmen in absehbarer Zeit große Probleme bekommen, qualifizierte Arbeitskräfte zu rekrutieren aber auch eine ausreichende Zahl von Kunden für Ihre Produkte und Dienstleistungen zu erhalten.

Familienfreundlichkeit in der Wirtschaft wird daher notwendig werden. Beispiele zeigen, dass sich familienfreundliche Unternehmenspolitik rechnet. In der Veranstaltung sollen Maßnahmen familienfreundlicher Personalpolitik und ihre Wirkung diskutiert werden, sowohl in der Theorie als auch in der Praxis. Mit dem Audit Beruf & Familie wird ein Instrument vorgestellt, wie hierzu unternehmensspezifische Lösungen gefunden werden können.


Programm:

Begrüßung: Michael Burkert, Stadtverbandspräsident


Vortrag „Familienfreundlichkeit deutscher Unternehmen“
Prof. Dr. Christian Scholz, Universität des Saarlandes


Vortrag „Innovative und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle“
Uta Hemmerich-Bukowski, ZeitZeichen – Informationsstelle innovative Arbeitszeitmodelle,Trier

Betriebe stellen familienfreundliche Personalpolitik vor:
Klaus Utfeld, Festo AG & Co. KG, St. Ingbert
Astrid Vogel, Elektro Vogel GmbH, Illingen


Vortrag „Audit Beruf & Familie – Ablauf und praktischer Nutzen“
Dr. Sybille Jung, Universität des Saarlandes
Dr. Sibylle Rahner, audit berufundfamilie gGmbH

Anschließend Informations- und Gedankenaustausch.

Ihre Anmeldung nehmen Sie bitte bis zum 16.06.2006 bei Klaus Häusle (0681) 506 – 15 21; klaushaeusle@svsbr.de
 
     
    Zurück zur vorherigen Seite