Archiv
Presse  
Termin  
Rundschreiben  
Veroeff  
06.11.2008
34. Industrial Engineering Fachtagung 2008
am 6. und 7. November 2008
in Heidelberg – Wandlungsfähige Produktionssysteme
Sehr geehrte Damen und Herren,

bislang werden Fabriken für mehrere Jahrzehnte geplant – eine Ewigkeit verglichen mit der heutigen Schnelllebigkeit von Produkten und Märkten. Deshalb brauchten wir neue Lösungskonzepte und Vorgehensweisen in der Fabrikplanung sowie für den Fabrikbetrieb; eines davon ist die Wandlungsfähigkeit der Unternehmen, das heißt, Unternehmen zu befähigen, sich sehr schnell reaktiv und auch proaktiv auf ein dynamisches Umfeld einzustellen.

Flexibilität wie z.B: Lieferflexibilität, um dem Kunden schneller als die Konkurrenz das gewünschte Produkt liefern zu können, oder Variantenflexibilität, um dem Kunden maßgeschneiderte Variante anbieten zu können, reicht hier nicht mehr aus. Sie muss um die Reaktionsfähigkeit der Unternehmen ergänzt werden, was flexible Technologien und eine wandlungsfähige Produktion voraussetzt.

Wesentlich für die erfolgreiche Umsetzung von Veränderungsprozessen ist die Beteiligung der Mitarbeiter. Vor diesem Hintergrund sind Methoden und Instrumente, die sich mit Personal, Personalprezessen und dem weiten Feld der Arbeitsorganisation befassen, von erheblicher Bedeutung für die organisatorische Wandlungsfähigkeit eines Unternehmens. Die Einführung von Arbeitszeitkonten anstelle starrer Anwesenheitszeiten, flexible Schichtsysteme wie auch Veränderungen bei den Entgeltsystemen tragen das ihre zur Flexibilisierung auf der Personalseite bei.

Erleben Sie Best Practice in Vorträgen und Betriebsbesichtigungen, diskutieren Sie mit Experten Ihre Erfahrungen und informieren Sie sich beim Besuch der begleitenden Fachausstellung über neue Software-Produkte und Dienstleistungen zum Tagungsthema.

Nähere Details können Sie in der Geschäftsstelle erfragen.

Kontakt: Frau Di Pasquale, Tel. 0681 95434-37, kontakt@mesaar.de

 
     
    Zurück zur vorherigen Seite