Archiv
Presse  
Termin  
Rundschreiben  
Veroeff  
03.11.2011
Lange Nacht der Industrie
Premiere im Saarland: ME Saar und IHK Saarland veranstalten Lange Nacht der Industrie
Fachkräfte-Nachwuchs für berufliche Perspektiven in der Saar-Industrie gesucht / Anmeldephase gestartet

Werbetrailer zur Langen Nacht der Industriewww.mesaar.de/TR_LangeNachtIndustrieKORR.mp3


Erstmals findet am 3. November auch im Saarland eine Lange Nacht der Industrie statt. Der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (ME Saar)und die IHK Saarland wollen mit diesem Event verstärkt junge Menschen für berufliche Perspektiven in der Saar-Industrie begeistern: „Die Sicherung des Fachkräftebedarfs wird zur größten wachstumspolitischen Herausforderung in unserem Land. Mit der Langen Nacht der Industrie wollen wir deshalb Schüler und Studierende für die Saar-Industrie begeistern und deutlich machen, dass es hier höchst attraktive Arbeits- und Ausbildungsangebote gibt“, erklärte IHK-Hauptgeschäftsführer Volker Giersch.

Insgesamt nehmen saarlandweit 16 Industriebetriebe aus nahezu allen Branchen an der Langen Nacht teil. Große Unternehmen, aber auch die so genannten „Hidden Champions“ werden zeigen, was und wie sie produzieren, wie sie ausbilden und welches Arbeitsumfeld sie ihren Fachkräften bieten. Joachim Malter, Hauptgeschäftsführer des ME Saar, wies in diesem Zusammenhang auf die vielfältigen Impulse hin, die von einem derartigen Event ausgehen: „Die Lange Nacht der Industrie soll dazu beitragen, dass die Industriebetriebe im Saarland bei der Berufsorientierung junger Menschen auch künftig erste Wahl bleiben. Schülerinnen und Schüler sowie Studierende werden erleben, wie spannend und verantwortungsvoll die Arbeit in einem Industriebetrieb heutzutage ist – und wie technologieintensiv und ressourcenschonend die Industrie heute produziert.“

Teilnehmer können Industrie „live“ erleben

Das Besondere dabei ist: Die Betriebe öffnen in den Abendstunden ihre Tore für zwei Gruppen mit jeweils bis zu 50 Personen und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Schüler, Studierende, Absolventen und sonstige Interessierte, die mit kostenlosen Shuttlebussen an einem Abend zwei Unternehmen besichtigen werden, können dabei Industrie „live“ erleben. Neben der Besichtigung der Produktionen erfahren sie zudem viel Wissenswertes über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten, denn Gespräche mit Personalverantwortlichen stehen ebenso auf der Agenda wie Neuigkeiten zu aktuellen Trends in der Industrie. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr mit einem zentralen Kick-off auf dem Tbilisser Platz vor dem Staatstheater in Saarbrücken. Schirmherr ist Wirtschaftsminister Dr. Christoph Hartmann. Partner der Veranstaltung sind die Deutsche Bank, das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, die Universität des Saarlandes, automotive.saarland und ALWIS.

Dass eine solche Veranstaltung auf große Resonanz stößt, zeigt der Blick in andere Regionen: In Hamburg, Bremen und Hannover hat die Lange Nacht der Industrie im vergangenen Jahr mehrere Tausend Besucher angelockt. Für die Industriebetriebe, die an den langen Nächten teilgenommen haben, war dies – auch wegen der starken Medienpräsenz – ein beachtlicher Erfolg. Im Saarland werden die Saarbrücker Zeitung und Radio Salü dieses spannende Event als Medienpartner präsentieren.

Interessierte können sich ab sofort um einen der begehrten Plätze bewerben. Bei der Online-Anmeldung können pro Person bis zu drei Tour-Wünsche mit jeweils zwei Unternehmen angegeben werden. Davon wählt der Veranstalter je nach Verfügbarkeit eine Tour aus. Am Abend der Veranstaltung werden bis 22:30 Uhr nacheinander beide Unternehmen besichtigt. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.lange-nacht-der-industrie.de

 
  Sonderbeilage der Saarbrücker Zeitung    
    Zurück zur vorherigen Seite