Archiv
Presse  
Termin  
Rundschreiben  
Veroeff  
23.10.2001
Initiative BDA pro-job.de - Wir entfesseln den Arbeitsmarkt!
Veranstaltungen am 23.10. und 09.11.2001
Anfang September hat die BDA ihre Initiative „BDA-pro-job.de“ gestartet. Ziel ist es, Impulse für den Aufbau neuer Beschäftigung zu geben und Wege aufzuzeigen, um die Verkrustungen des Arbeitsmarktes aufzubrechen. Dabei sollen keine vorgefertigten Lösungen angeboten werden, sondern auf breiter Ebene Lösungswege zur Stärkung des deutschen Arbeitsmarktes entwickelt werden. Das Gesamtkonzept wird von Experten aus Wirtschaft, Verbänden, Politik, Wissenschaft und Medien erarbeitet. Die Ergebnisse der Initiative werden projektbegleitend in Veröffentlichungen und Symposien der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die moderaten Lohnabschlüsse in der letzten Tarifrunde haben die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass im vergangenen Jahr eine große Anzahl neuer Arbeitsplätze entstanden ist. Trotzdem ist der Arbeitsmarkt von einer echten Entspannung weit entfernt. Eine wesentliche Ursache für diese Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt ist die Unbeweglichkeit durch ein unflexibles Arbeitsrecht. Hier knüpft die Initiative „BDA-pro-job.de“ an. Neben Vorschlägen, wie die Regulierungsdichte auf dem Arbeitsmarkt verringert und zahlreiche Beschränkungen reduziert werden können, sollen gezielte Maßnahmen zur Förderung der Aufnahme von Arbeit durch Beschäftigungslose konzipiert werden. Ziel ist eine Arbeitsmarktverfassung aus einem Guss.

Im Rahmen dieser Initiative finden zwei hochkarätig besetzte Symposien statt, die wir Ihnen nahe legen möchten:

Erhöhung der Erwerbsbeteiligung älterer Arbeitnehmer
am 23.10.2001 in Berlin

Best-Practices – Chancengleichheit in der Wirtschaft
am 09.11.2001 in Berlin

Die Einladungsflyer zu den Veranstaltungen haben wir unserem Rundschreiben in kopierter Form beigelegt und können bei Bedarf gerne bei uns erneut angefordert werden (oder direkt bei der Initiative BDA-pro-job.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Wen Sie an den Veranstaltungen teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte unmittelbar bei der BDA an. Die Kontaktanschrift ist auf dem jeweiligen Flyern abgedruckt.
 
     
    Zurück zur vorherigen Seite