Archiv
Presse  
Termin  
Rundschreiben  
Veroeff  
18.03.2002
Reform des Gesundheitswesens
Öffentliche Veranstaltung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gemeinsam mit ME Saar und VSU
Wir geben schon jetzt so viel Geld für die Gesundheit aus wie kaum eine andere Industrienation. Gleichzeitig rollt durch das Älterwerden unserer Bevölkerung und den medizinisch-technischen Fortschritt eine Kostenlawine auf uns zu, die unser Gesundheitswesen in den Finanzinfarkt zu treiben droht.

Die Therapie für das Gesundheitswesen muss auf mehr Eigenverantwortung und Wettbewerb aufbauen. Wir brauchen marktwirtschaftliche Reformen. Herumdoktern an Symptomen hilft uns nicht weiter: Mehr als 200 Einzelgesetze in den letzten 20 Jahren konnten die Kostensteigerungen nicht dämpfen.

Zum öffentlichen Diskussionsforum Reform des Gesundheitswesens am 18. März 2002, 17 Uhr, lädt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft gemeinsam mit der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU) sehr herzlich in die Saarlandhalle, Ludwigspark, Saarbrücken, ein.
Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen.

Bitte melden Sie sich formlos bei der Initiative an: Tel.: 0221-49 81-402, www.chancenfueralle.de.

Programm

Begrüßung
Dr. Walter Koch, Präsident des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes und der Vereinigung der Saarländischen Unternehmensverbände (VSU)

Reform des Gesundheitssystems:
Von den Nachbarn lernen
Dr. Hans J. Barth, Prognos AG, Basel

Filmbeitrag:
Erfolgreiche Reformen: Beispiel Schweiz

Statements der Politik
Jürgen W. Möllemann
Stellv. Bundesvorsitzender der FDP,
Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen
Prof. Dr. Martin Pfaff
Stellv. gesundheitspolitischer Sprecher
der SPD-Bundestagsfraktion

Podiumsdiskussion
Dr. Hans J. Barth, Prognos AG, Basel
RA Joachim Malter, Stellv. Hauptgeschäftsführer VSU
Jürgen W. Möllemann, Gesundheitspolitischer Sprecher der FDP
Thomas Müller, Landesfachbereichsleiter Gesundheitswesen, Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di
Prof. Dr. Martin Pfaff, Stellv. gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
 
     
    Zurück zur vorherigen Seite